Zugsübung „Retten aus Höhen und Tiefen“

20210304_Zugsuebung_StartAm Donnerstag, den 04.03.2021 (zweiter Termin am 10.03.2021) fand um 19:00 Uhr seit rund 9 Monaten wieder eine Zugsübung statt, diese beinhaltete – aufgeteilt auf zwei Stationen – das Thema „Retten aus Höhen und Tiefen“. 





Bei der ersten Station galt es, zu einer abgestürzten Person, welche bereits vom anwesenden Notarztteam versorgt und in ein künstliches Koma versetzt wurde, zu gelangen. Danach wurde der Patient unter Anleitung des medizinischen Personals auf eine Vakuummatratze und anschließend in die Korbschleiftrage umgelagert. Danach konnte der Verunfallte über Leitern abtransportiert werden. Bei der zweiten Station musste ein verunglückter Paragleiter vom Dach des Feuerwehrhauses gerettet werden. Während ein Teil der Einsatzkräfte zum Patienten vordrang und diesen versorgte, wurde das Kranfahrzeug für einen schonende Rettung der Person vorbereitet. Nach kurzer Zeit konnte auch hier der Verunfallte vom Dach gerettet und der Rettung übergeben werden.

 

20210304_Zugsuebung_0120210304_Zugsuebung_0220210304_Zugsuebung_0320210304_Zugsuebung_0420210304_Zugsuebung_0520210304_Zugsuebung_0620210304_Zugsuebung_07

 

 

 
Termine

Einteilung der Bereitschaftsgruppen

Bereitschaftsgruppen_


Einsätze in NÖ


ZAMG
 

 Unwetterzentrale


Skywarn