Wohnhausbrand fordert 6 Feuerwehren

20190325_Wohnhausbrand_StartAm Montag, den 25. März 2019 wurde die Feuerwehr Markt Piesting gemeinsam mit der Feuerwehr Dreistetten gegen 13:25 Uhr zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Als durch den Fahrzeugkommandanten des erst eintreffenden Fahrzeuges der Ernst der Lage erkannt wurde, ...

 

 

ließ dieser umgehend auf Alarmstufe B3 erhöhen und somit die Feuerwehren Wöllersdorf und Wopfing nachalarmieren. Im Bereich des Balkons im Obergeschoss eines Einfamilienhauses kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand. Diese Flammen konnten rasch unter Kontrolle gebracht werden, jedoch hatte sich das Feuer bereits über die Fassade zwischen Dachschalung und -ziegel ausgebreitet. Daher wurde von außen die Dachhaut geöffnet, um eine gezielte Brandbekämpfung durchführen zu können. Dazu wurde im Verlauf des Einsatzes die Feuerwehr Steinabrückl mit Atemschutzgeräteträgern und die Feuerwehr Felixdorf mit einem Hubrettungsgerät nachalarmiert. Gegen 17:30 Uhr konnte schließlich „Brand aus“ gegeben werden. Der Bezirksbrandermittler der Polizei begann noch während der Löscharbeiten mit der Ursachenerhebung.
Gegen 20:00 Uhr konnte der Einsatz endgültig beendet werden.

 

 

 

Im Einsatz standen
Feuerwehr Markt Piesting mit RLFA1, RLFA2, KDTF, MTFA, VF-Last und 19 Mann (3 Mann Reserve im Feuerwehrhaus)
Feuerwehr Dreistetten mit TLFA2000, MTF und 9 Mann
Feuerwehr Wöllersdorf mit HLFA2 und 9 Mann
Feuerwehr Wopfing mit HLFA3, BLF, Atemluftkompressor und 8 Mann
Feuerwehr Steinabrückl mit RLFA2000 und 8 Mann
Feuerwehr Felixdorf mit TMB23-12 und 2 Mann
Brandursachenermittler der Polizei
Rotes Kreuz Markt Piesting mit RTW und 2 Sanitätern

27bb0875-e53b-4cb0-89a2-1a30e0d9e2d920190325_Wohnhausbrand_0220190325_Wohnhausbrand_0320190325_Wohnhausbrand_0420190325_Wohnhausbrand_0520190325_Wohnhausbrand_06

20190325_Wohnhausbrand_07